Physiotherm

Infrarotanwendung

Gesundheit, so zeigen Meinungsumfragen, ist vielen mittlerweile sogar wichtiger als eine intakte Umwelt oder das Bedürfnis, möglichst viel zu erleben. Gesundheit ist ein Zustand körperlichen und seelischen Wohlbefindens.

Naturvölker sagen: Krankheiten entstehen, wenn Körper und Seele nicht mehr miteinander reden.

Unsere Infrarot Fit- und Gesundheitskabinen beleben diese Zwiesprache wieder. Auch deshalb wird physiotherm von Ärzten wärmstens empfohlen.

Wärme wirkt. Und ganz besonders wirkt sanfte Tiefenwärme durch Infrarot-Strahlung.  Physiotherm Infrarotkabinen erzeugen die gleiche infrarote Strahlung, wie die Sonne.  Diese gesunde Wärmestrahlung wird dabei  so exakt auf den menschlichen Körper abgestimmt, dass dieser schonend erwärmt wird. Die Energie dieser Tiefenwärme erwärmt den Körper tiefer und intensiver und bewirkt ein gesundes schonendes Schwitzen. Die Heilkraft von Infrarotanwendungen wird in der Medizin bereits vielfach genutzt.

Im Vergleich zur konventionellen Sauna, bei der nur durch heisse Luft Strahlungswärme auf die Hautoberfläche übertragen wird, wird bei Infrarotanwendungen der Körper durch die Infrarotwärmestrahlung von innen erwärmt (Hyperthermie).

Das Physiothermkonzept – wissenschaftlich bestätigt! Modernste, wissenschaftliche Methoden bestätigen nicht nur das Physiothermkonzept zur Gesundheitsvorsorge, sie weisen uns vielmehr den Weg, die Anwendung unserer Fit- und Gesundheitskabinen im Fall bestehender Erkrankungen zu präzisieren.

Hyperthermie

Hyperthermie ist die Fachbezeichnung für die gezielte künstliche Erhöhung der Körperkerntemperatur – und die beste Methode, um eine so genannte Thermoregulations- Blockade (die Unfähigkeit zu fiebern) zu durchbrechen und dieses Gesundheitsrisiko zu beseitigen.

Bei der Behandlung wird durch spezielle Infrarot A-Strahlung (kurzwellige Wärmestrahlung) mit Spezialanlagen künstliches Fieber erzeugt.  Physiotherm Niedertemperatur-Kabinen, die im therapeutisch wirksamen Infrarot- Wellenlängenbereich arbeiten, werden dabei unterstützend eingesetzt und sind somit auch für den Privatbereich zur Gesunderhaltung zu empfehlen.

Das Institut für Wärme- und Immuntherapie (IWIT) in Wien erforscht seit vielen Jahren die Hyperthermie mit Infrarotstrahlung und hat daraus wirksame Therapien entwickelt:

  • Arthrosen, Arthritis.
  • Fibromyalgie (Weichteilrheumatismus).
  • Wirbelsäulenleiden.
  • Asthma, Bronchitis.
  • Infektionen und Immundefekte.
  • Schmerzzustände.
  • Stresszustände und Muskelverspannungen.
  • Thermoregulationsblockade (Unfähigkeit zu fiebern).
  • Krebserkrankungen.

Zusammenfassend kann man sagen:

Zur Aufrechterhaltung der Therapieerfolge nach einer Hyperthermie-Heilbehandlung, aber auch zur effizienten Gesundheitsvorsorge ist die Verwendung einer Physiotherm® Infrarot Fit- und Gesundheitskabine ärztlich empfohlen.

Wirkungen

Problemzone Rücken und Nacken

Jeder zweite Erwachsene hat Schmerzen in diesem Bereich. Andere große Plagen sind Übergewicht, Erschöpfungszustände durch Stress (Burnout), häufige Erkrankung durch ein schwaches Immunsystem oder auch Beschwerden, weil das Gehirn zu wenig Sauerstoff bekommt.

Die gute Nachricht: Fünf Auswirkungen der physiotherm Infrarot-Tiefenwärme helfen bei genau diesen Problemen, denn  physiotherm-Infrarot erhöht die Durchblutung der Wirbelsäulenmuskulatur und bewirkt:

Startseite | Kontakt | Buchungsanfrage | Impressum | Sitemap | Suche
Hotel Gasthof Unterwirt